Mit meiner ersten Veröffentlichung 2018 habe ich mir einen lang gehegten Traum erfüllt. Dabei stand die Frage im Raum, ob ich unter meinem bürgerlichen Namen veröffentliche oder nicht. Nachdem ich das Für und Wider abgewogen habe, entschied ich mich letztendlich für das Pseudonym Alexis Hold und gab so meinem Autorendasein Raum zum Leben.

 

Ich bin 1981 in Tettnang am Bodensee geboren und schreibe seit meiner frühen Jugend Kurzgeschichten. Irgendwann wurden aus diesen Kurzgeschichten dann Romane. Sie füllten Notizbücher, Schubladen und Festplatten, doch zu einer Veröffentlichung kam erst sehr viel später.

 

Nachdem ich den Entschluss zur Veröffentlichung gefasst hatte, stand für mich schnell fest, das Selfpublishing mein Weg sein wird. Ich wollte es in meinem Tempo tun. Zu meinen Bedingungen, ohne von anderen abhängig zu sein. Denn das ist Selfpublishing für mich: Unabhängigkeit. Es ist ein steiniger Weg den man nicht beschreiten kann, ohne Fehler zu machen, ganz gleich wie viele Ratgeber man auch gelesen hat. Für mich war es der Richtige Weg.

 

Ich bin verheiratet und lebe seit mehr als fünfzehn Jahren in Nordrhein-Westfalen. Noch heute liebe ich meine schwäbische Heimat, fühle mich aber dort zuhause wo ich schon so viele Jahre lebe.

 

Meine Liebe für Bücher fing mit etwa vierzehn Jahren an und ist nie abgeebbt. Inzwischen höre ich mehr als das ich lese, was meinem Pendlerleben geschuldet ist. Dennoch greife ich bei meinen Lieblingsbüchern immer noch gern zum gedruckten Werk. Einem schönen Cover kann ich unmöglich widerstehen. 

 

 

 

 

"Gib nie etwas auf, an das du jeden Tag denken musst!"

 

 

Besuch mich auf Instagram